Blumenzwiebeln setzen – so kann der Frühling kommen

Blumenzwiebeln setzen ist eine einfache aber effektvolle Maßnahme um den Garten oder den Balkon im Frühjahr in einen bunten Farbtraum zu verwandeln. Im Frühling senden Krokusse die ersten zaghaften Grüße. Die unzähligen Gestaltungsvarianten, die sich durch das Blumenzwiebeln setzen ergeben, lassen das Herz von jedem Hobbygärtner höher schlagen. Von klein und zart bis üppig und groß, von hell bis kräftig bunt – beim Gärtner ihres Vertrauens oder im Blumenversand gibt es sie in den unterschiedlichsten Formen, Farben und Größen . Unabhängig davon, welche Blumen zu den persönlichen Favoriten zählen, sollten beim Blumenzwiebeln setzen ein paar grundlegende Gartentipps berücksichtigt werden.

Zwiebelpflanzen lieben durchlässigen Boden

Blumenzwiebeln setzen Pflanzen Übersicht

Das Ergebnis des Blumenzwiebeln setzen kann sich sehen lassen – Tulpe, Narzisse und Hyazinthe geben eine tolle Blumenpracht im Garten (c) iStock.com / Miiicha

Zwiebelblumen brauchen einen durchlässigen Boden. Ist der Boden zu verdichtet oder feucht, muss vor dem Einpflanzen gründlich umgegraben und Kompost eingearbeitet werden. Dadurch wird die Erde lockerer. Verschiedenste Garten Tipps sollen laut Gartenkalender die Blumenzwiebel vor hungrigen Mäusen schützen. Bewährt gegen diese Plagegeister haben sich Pflanzkörbe. Damit wird den Mäusen der Zugang zu den Knollen der Pflanze erschwert und gleichzeitig kommt bei sehr stark verdichteten Böden eine Kiesschicht in die Pflanzkörbe, damit das Wasser besser abrinnt und die Zwiebeln nicht verfaulen.

Übersicht für Zwiebelblumen im Herbst und den Frühjahr

Beim richtigen Zeitpunkt zum Blumenzwiebel einsetzen wird unterschieden in jene, die im Frühling gepflanzt werden und solche, die bereits im Herbst in die Erde müssen. Die folgende Übersicht zeigt die Blütezeit einiger Pflanzen und die Zeit, wann die Zwiebelpflanzen in die Erde gesetzt werden sollten:

Blumenzwiebeln zum Einpflanzen im Frühjahr:

Name der Blumenzwiebel Lateinische Bezeichnung Blütezeit Pflanzzeit
Sterngladiole Acidanthera bicolor August-September April-Mai
Herbst-Krokus Crocus ssp. Oktober Juli/August
Herbstzeitlose Colchicum autumnale September-November Juli-August

 

Blumenzwiebeln zum Pflanzen im Herbst:

Name der Blumenzwiebel Lateinische Bezeichnung Blütezeit Pflanzzeit
Zierlauch Allium aflatunense Mai-Juni September-Oktober
Buschwindröschen Anemone blanda März-April September
Frühlings-Krokus Crocus vernus Februar – März September – November
Alpenveilchen Cyclamen coum Februar-April Juli-September
Winterling Eranthis hyemalis Februar-März August-September
Kaiserkrone Fritillaria imperialis April September-November
Schneeglöckchen Galanthus nivalis Februar September
Hyazinthe Hyacinthus ssp. April-Mai September
Zwergiris Iris reticulata Februar-März September
Narzissen Narcissus ssp. März-April September-Oktober
Tulpen Tulipa ssp. (März)/April/Mai September-Oktober

 

Charmante Frühlingsblüher

Krokusse werden im Spätsommer oder zur Herbstbepflanzung gesetzt. Die Zwiebeln können das ganze Jahr über in der Erde bleiben. Krokusse sind anspruchslos und gedeihen auch auf kargen Boden. Optisch besonders ansprechend wirkt der Krokus, wenn er in Gruppen gesetzt wird. Krokusse lassen sich auch in Kübeln oder Schalen, im Blumenkasten auf dem Fensterbrett oder im Topf ziehen und sind die erste Nahrung für Bienen und Hummeln.

Die leuchtenden Narzissen sind anspruchslos

Im Handel sind verschiedene Farbschattierungen von Weiß bis Dottergelb zu erwerben sowie einfache und gefüllte Arten. Durch Gartentipps und die geschickte Auswahl der Sorten können Narzissen bis in den Mai den Garten in ein gelbes Farbmeer verwandeln. Die beste Zeit für die Blumenzwiebeln setzen ist im Spätsommer, damit sie genug Zeit haben, um gut anzuwurzeln. Alle drei Jahre sollten im Garten verwilderte Narzissen geteilt werden, dann erfreuen die Blüten über Jahrzehnte.

Tulpen lieben Kalkböden

Blumenzwiebeln setzen Tulpen rot

Ein Meer von Tulpen erwartet einen, wenn man viele Zwiebelblumen nebeneinander pflanzt (c) iStock.com / Killroy

Am besten gedeihen Tulpen, wenn die Zwiebeln in einer Tiefe von 15 Zentimeter liegen. Tulpen lieben die Sonne. Spezielle Sorten, etwa die Tulipa sylvestris, vertragen auch Halbschatten. Gartentipps rund um die Tulpe gibt es viele, zu dem wichtigsten Tipp zählt: Die Zwiebelpflanzen der Tulpe müssen im Sommer aus der Erde genommen werden. Im Herbst können sie dann wieder in den Garten gesetzt werden.

Der betörende Duft der Hyazinthe

Der intensive Duft der Hyazinthe und die herrlichen Farben versetzen den Garten im Frühjahr in Feststimmung. Das Blumenzwiebeln setzen muss im Herbst erfolgen, laut Faustregel in 15 Zentimeter tiefer Blumenerde. Am wohlsten fühlt sich die Hyazinthe nahe der Hausmauer oder an anderen geschützten Stellen. Klein blühende Hyazinthen-Arten wie Traubenhyazinthen sind anspruchslos den Boden betreffend und müssen nicht ausgegraben werden, sondern können verwildern. Hyazinthen Arten, die groß blühen, müssen hingegen nach dem Abtrocknen der Blätter aus der Erde genommen und bis zum Herbst trocken und kühl gelagert werden.

Blumenzwiebeln setzen – DIY Anleitung

Das Video verdeutlicht noch einmal sehr schön, wie man Blumenzwiebeln setzen kann, damit man sich im nächsten Frühjahr an der blühenden Pracht von Tulpen, Narzissen und Krokussen im eigenen Ziergarten oder dem Balkon erfreuen kann.

 
Weitere Artikel rund um Haus und Garten auf gartenschau-rechberghausen.de:

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.